Norwegian Joy wurde erfolgreich ausgedockt

Am heutigen Samstag wurde die Norwegian Joy (chinesisch: 挪威喜悅號) der Norwegian Cruise Line (NCL) erfolgreich in Papenburg ausgedockt. Das bisher größte Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft liegt nun noch einige Wochen im Werfthafen am Ausrüstungspier und wird voraussichtlich Ende März auf der Ems Richtung Nordsee überführt. Das Manöver startete etwa gegen 09:00 Uhr und dauerte ca. zwei Stunden. Da parallel noch weitere Schiffssegmente im großen Dock produziert werden, gab es interessante „Nebenmanöver“ zu bestaunen.

So musste zunächst am Vortag ein Segment der World Dream aus dem Dock gezogen werden und ein weiteres Segment des Schiffes am Ausrüstungspier verschoben werden. Nach dem Ausdocken der Norwegian Joy wurden diese Segmente wieder in das Baudock geschleppt. Zwischenzeitlich wurde noch der Schornstein auf die Norwegian Joy gesetzt. Dieses Manöver war etwa innerhalb einer Stunde erfolgreich durchgeführt.

Das Kreuzfahrtschiff ist für den chinesischen Markt konzipiert und wird als erstes Kreuzfahrtschiff eine größere Kartbahn haben, die man bereits etwas auf dem obersten Deck neben der Rutsche erahnen kann.

Mit einer Größe von 168.800 BRZ ist die Norwegian Joy minimal größer als die bisherigen Spitzenreiter der Quantum-Klasse, die ebenfalls durch die Meyer Werft produziert wurden. Die Länge ist mit 324 Metern angegeben und das Schiff hat eine Breite von 41,4 Metern. Nach Fertigstellung bietet das Schiff für ca. 4200 Passagiere Platz.