Erster Sturm 2017 mit Sturmflut – Tief Axel

Vom 3. auf den 4. Januar kam das erste Sturmtief namens Axel nach Ostfriesland. Dazu brachte das Tief zwei leichte Sturmfluten am 4. Januar mit bis zu knapp zwei Metern Abweichung zum mittleren Tidehochwasser. Schon bei so leichten Sturmfluten erreicht das Wasser den Deich und z.B. Schafe verlieren dadurch einen Großteil der Bewegungsfläche.

Die erste Sturmflut hatte den Höhepunkt um etwa 04:00 Uhr und die zweite Flut um ca. 16:00 Uhr. Schäden oder Probleme gibt es bei solchen leichten Sturmfluten in der Regel keine, allerdings werden die Tiere auf dem Deichvorland durch das Wasser beeinträchtigt und müssen das Deichvorland ggf. auch verlassen.

An der Nordseeküste gab es dazu teilweise orkanartige Böen um die 110 km/h. Im Binnenland lagen die Windgeschwindigkeiten jedoch deutlich unter 100 km/h.