Stapellauf der Symphony Sun bei Ferus Smit in Leer

Die Symphony Sun ist das vierte von sechs Mehrzweckschiffen, die von der Ferus Smit Werft in Leer für Symphony Shipping gebaut wurde. Für die Schiffstaufe öffnet Ferus Smit regelmäßig seine Türen für die Öffentlichkeit um den Gästen nach dieser Feierlichkeit einen bestaunenswerten Querstapellauf zu bieten.

Kurz nach 11:00 Uhr am Freitag erfolgte bei kaltem Aprilwetter ein erfolgreicher Querstapellauf. Die Symphony Sun gehört zur Ecobox Schiffsklasse, die flexible Beladungen und eine ökonomische und ökologische Leistung ermöglichen soll. Das Schiff hat eine Länge von 122,80 Metern und eine Breite von 17,00 Metern bei einem Tiefgang von maximal 10,70 Metern. Die Symphony Sun hat eine Größe von 6749 BRZ und wird durch ein 3000 kW (≈ 4078 PS) Haupt-Aggregat angetrieben. Diese Bauart ermöglicht es der Besatzung, dass Schiff sogar in schwierigen Eisverhältnissen (Eisdicke bis 0,8 m) zu manövrieren. Transportgüter können im großflächigen Laderaum durch zwei Schiffskrane variabel verstaut werden. Mit der Platzierung des Deckshauses auf das Vorderschiff sollen die Transportgüter besser geschützt sein und es ist dadurch natürlich eine unübliche Verladung über das Hinterschiff möglich.

Die Übergabe an Symphony Shipping ist für Juni 2016 geplant.