Bergung der Sirius im Leeraner Hafen

Am heutigen Freitag wurde die am 30. Oktober gesunkene Sirius aus dem Leeraner Hafen geborgen. Die Vorbereitungen zur Bergung wurden um ca. 06:00 Uhr begonnen und endeten um ca. 15:00 Uhr. Planmäßig sollte die Aktion bereits einige Stunden vorher abgeschlossen sein, allerdings bereitete der steinige Untergrund und das Anlegen der Gurte anfangs Probleme.

Im Einsatz waren 2 Ulferts Kräne, 3 Ulferts Lkws mit dazugehöriger Manpower und zusätzlich war auch ein Taucherteam vor Ort. Die Gesamtkosten für diese Aktion sollen ca. 50.000 Euro betragen haben.

Die Sirius wurde zunächst nur im Heck angehoben, um die Gurte besser unter dem Rumpf befestigen zu können. Anschließend wurde dann das komplette Schiff gehoben und das Wasser aus dem Innenraum rausgepumpt. Danach wurde die Sirius wieder kurzzeitig ins Wasser gelassen und schwamm sogar eigenständig im Wasser, damit die Gurte und die dazugehörigen Träger noch einmal balanciert werden konnten. Diesen Vorgang erkennt man auch auf diesem Bild (und dem nächsten Bild).

Nachdem die Sirius sicher auf einem Ponton befestigt wurde, ging die vorerst letzte Reise nach Papenburg zu einer Werft.